Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, benötigen Sie JavaScript.
Eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, finden Sie hier.

Neuigkeiten

Traumazentrum in den Niederlanden auditiert

Im Rahmen des Symposiums „Trends in Trauma 2010“, das am 10. Juni 2010 im niederländischen Enschede stattfand, hat DIOcert dem Medisch Spectrum Twente (MST) die Vorraussetzungen für ein überregionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Nord-West (Deutschland) bescheinigt.

Das Medisch Spectrum Twente ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung. Mit seinen Abteilungen für Traumatologie, Neurochirurgie, Allgemein-, Abdominal, Herz-Thorax- und Gefäßchirurgie sowie ständig bereitstehenden Traumatologen und Interventionsradiologen bietet es eine optimale, grenzüberschreitende Akutversorgung. Zusammen mit drei weiteren Krankenhäusern, zwei Rettungsdiensten und zwei Katastrophenschutzorganisationen bildet das MST das Traumacentrum EUREGIO, das das Symposium ausrichtete.

Da es in Grenzgebieten besonders wichtig ist, Patienten im Notfall unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit und dem Hoheitsgebiet, auf dem die Notfallsituation entstand, sofort und umfassend zu versorgen, treibt das Traumacentrum Euregio die effiziente Zusammenarbeit aller - auf niederländischer und deutscher Seite - an der Notfallversorgung beteiligten Parteien stetig voran.

Zurück